Die Nutzung des Sees und seines Umfeldes hat stark zugenommen, und leider sehen wir, dass sich immer mehr Menschen auf dem Wasser und an den Stegen nicht  an die Regeln halten. Deshalb war bereits im vergangenen Jahr ein Ranger auf dem See unterwegs, nun ist ab 2022 ist der Einsatz von Rangern im gesamten Naturpark Westensee neu geregelt  und ausgeweitet worden.

Die Ranger sind  eng angebunden an die Naturschutz- und  Ordnungsbehörden, ihre Aufgabe ist es, Menschen, die zulande und zu Wasser unterwegs sind, auf die Regeln der Naturnutzung hinzuweisen, darauf zu achten, dass die Belange des Naturschutzes beachtet werden   und durch direkte Ansprache auf die Einhaltung der Regeln hinzuwirken. Die Seeeigentümer und der RSVW hoffen, dass unter anderem durch diese Maßnahme der verantwortungsbewusste Wassersport auf dem Westensee erhalten bleiben kann. Wir bitten alle Seebenutzer, die  Ranger in seiner Arbeit zu respektieren und zu unterstützen!